Unsere Forschung

Online-Demokratie und Kooperative Normsetzung

Computernetzwerke ermöglichen es, dass jeder Mensch jederzeit mit jedem anderen Menschen beliebige Informationen austauschen kann. Es ist zu erwarten, dass dies die Mechanismen wie sich Menschen auf verbindliche Regeln und Normen einigen, grundlegend verändern wird. Im interdisziplinären Forschungsverbund „Kooperative Normsetzung“ (www.normsetting.org) und im NRW Fortschrittskolleg „Online-Partizipation“ (www.fortschrittskolleg.de) werden technische, gesellschaftliche, wirtschaftliche und juristische Aspekte einer sich selbst organisierenden Gesellschaft untersucht. Die Mitglieder des Lehrstuhls für Rechnernetze und Kommunikationssysteme interessieren sich dabei vor allem für zwei Fragestellungen: wie können verteilte Systeme zur Selbstorganisation einer Gesellschaft so entwickelt werden, dass sie robust gegenüber von Störungen und Angriffen sind? Und: Wie kann man eine verteilte Gruppenarbeit zur Erstellung von Regeln und Normen technisch so unterstützen, dass sie auch für extrem große Teilnehmerzahlen (alle Einwohner eines Staates, alle Bürger der Europäischen Union, alle Menschen) ermöglicht wird.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Informatik