Publikationen

Disclaimer:

IEEE Copyright Notice

This material is presented to ensure timely dissemination of scholarly and technical work. Copyright and all rights therein are retained by authors or by other copyright holders. All persons copying this information are expected to adhere to the terms and constraints invoked by each author's copyright. In most cases, these works may not be reposted without the explicit permission of the copyright holder.

ACM Copyright Notice

These are the authors' versions of the work. The copyright is with ACM. They are posted here by permission of ACM for your personal use. Not for redistribution. See individual publication details for information on the publication of the definitive versions.

Springer-Verlag LNCS Copyright Notice

The copyright of these contributions has been transferred to Springer-Verlag Berlin Heidelberg New York. The copyright transfer covers the exclusive right to reproduce and distribute the contribution, including reprints, translations, photographic reproductions, microform, electronic form (offline, online), or any other reproductions of similar nature. Online available from Springer-Verlag LNCS series.

Work that appeared before the 1st of September 2003 was published while the authors were with the Lehrstuhl Praktische Informatik IV at the University of Mannheim.

xCDM - Ein interaktives Werkzeug zur graphenbasierten Systemmodellierung.

Author(s): Wolfgang Boßung, Sorin A. Huss, Michael Stini.
Title: xCDM - Ein interaktives Werkzeug zur graphenbasierten Systemmodellierung.
Published: Workshop Methoden und Beschreibungssprachen zur Modellierung und Verifikation von Schaltungen und Systemen, , pp. , Frankfurt/Main, Germany, Februar 2000
Keyword(s): Systemmodellierung, Hardware/Software CoDesign
Abstract: Zur graphenbasierten Systemmodellierung wurde ein interaktives Werkzeug in Form einer konfigurierbaren graphischen Benutzungsoberfläche entwickelt. Es sind Prozeßnotationen darstellbar, die als Beschreibungsbasis digitaler Systeme dienen und den Einsatz spezieller Analyse- und Synthesewerkzeuge zur weiteren Verfeinerung der Spezifikation ermöglichen. Ausgehend von der funktionalen Partitionierung eines digitalen Systems sind auf allen Hierarchieebenen flache Graphenstrukturen extrahierbar. Auf der untersten Ebene enthalten Prozesse ausführbare Funktionsbeschreibungen, die zusammen mit der Kommunikationsstruktur in Form gerichteter Kanten im Graphen, ein analysierbares und ausführbares Modell, das CoDesign-Modell CDM, bilden. Zur Verfeinerung des Systemmodells anhand von Kommunikations- und Ausführungsmodellen und zur Ablaufplanung des so spezifizierten Systems dient die hier vorgestellte graphische Oberfläche xCDM. Grundfunktionalitäten wie z.B. Dateihandling, graphische Platzierungfunktionen, Interaktivitätskontrollen und bestimmte Ausgabeformate werden um zusätzliche Analysefunktionen ergänzt, die -einmal parametrisiert- automatisch in die graphische Oberfäche eingefügt werden. Unterschiedlichste Werkzeuge zur Analyse der funktionalen Spezifikation und Evaluierung von Algorithmen wie z.B. die Ablaufplanung der Prozesse unter Verwendung bestimmter Aktivierungsbedingungen sind so auf einfachste Weise in die Oberfläche integrierbar. Die Implementierung in einer Skriptsprache begünstigt die Offenheit des Systems hinsichtlich der Verfügbarkeit des Werkzeugs unter allen gängigen Betriebssystemen. Ebenso wird dadurch der Import verwandter Prozeßstrukturen durch die leichte Erweiterung der Schnittstelle um entsprechende Filtermechanismen gewährleistet.
Note:
Bib entry: [XML] [BibTeX]
Download:
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenWE Informatik